Brief einer IC Patientin

Hallo ihr Lieben!

Ich habe etwas gefunden das ich gerade wieder einmal teste.
Und zwar hatten wir ja schon das Thema, dass in manchen Gelenkskomplexkapseln einige der Stoffe, die auch gut für IC Patienten sein sollen, enthalten sind – wie z.B. Chondroitinsulfat, das wir von den Instillationen kennen. Oder MSM – das viele von euch auch schon pur probiert haben.

Meistens sind in den Gelenkskomplexkapseln jedoch auch viele andere Stoffe enthalten wie z.B. zu viel Vitamin C, Magnesium usw. worauf manche von uns wiederum sehr schlecht oder allergisch  reagieren.

Jetzt habe ich aber ein Produkt gefunden, in dem von diesen Bestandteilen nicht so viel enthalten ist.

Die Marke nennt sich „ApoLife“ und wird von der „Pharmazeutischen Arbeitsgemeinschaft Rat & Tat“ vertrieben. Es ist eine eigene Apothekenmarke aus Österreich. „Rat & Tat“ Apotheken sind in vielen österreichischen Städten zu finden.

Von dieser Marke gibt es ein Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform für „Knorpel und Gelenke“ – ApoLife Nr. 4 / G

Zusammensetzung pro Kapsel (Auszug):

Chondroitinsulfat (Rind): 400 mg
Methylsulfonylmethan (MSM): 200 mg
Glucosaminhydrochlorid (Krebstier): 150 mg
Mangangluconat: 1,0 mg
Maisstärke
Rindergelatine (Kapselhülle)

Infos Österreich:

https://www.rat-tat.at/produktdetails/nr-04-apolife-knorpel-und-gelenke.html?detail=854

Infos Deutschland:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2012/daz-22-2012/palmitoylethanolamid-gegen-schmerzen-ein-sicheres-diaetetisches-lebensmittel-fuer-medizinische-zwecke

Ich find´s auf jeden Fall sehr interessant und teste sie jetzt mal. Vielleicht ist diese Info ja auch für manche von euch hilfreich.

30 Jahre selbsthilfe oö

selbsthilfe oö, der Dachverband aller Selbsthilfegruppen in OÖ. unterstützt ICA Austria jetzt schon seit 1999! Aufgaben von selbsthilfe oö sind unter anderem:

  • Rahmenbedingungen zu schaffen um zur Selbsthilfe zu aktivieren
  • den verschiedenen Selbsthilfegruppen in OÖ. eine gemeinsame Stimme zu verleihen.

2020 feiert selbsthilfe oö ihr 30-jähriges Jubiläum. Dazu gibt es eine Spezialausgabe der 4x jährlich erscheinenden Infozeitung „Lichtblick“. 

Erlernen von „Selbstkatheterisierung“

In Covid 19 – Zeiten hat sich gezeigt, wie wichtig für IC – PatientInnen das Erlernen von „Selbstkatheterisierung“ sein kann. Man bedenke, wie hilfreich es sein kann, jederzeit – bei Bedarf – selbst Instillationen durchführen zu können!

KH-Ambulanzen und z.B. auch behandelnde Fachärzte bieten dieses Erlernen an. Ein Gespräch zu diesem Thema mit dem Arzt des Vertrauens ist absolut empfehlenswert.